Tag der Deutschen Einheit

27.09.2020

Am 03. Oktober wird der Grenzdenkmalverein zusammen mit der Gemeinde Hötensleben zum 30. Jahrestag der „Deutschen Einheit“ am Grenzdenkmal präsent sein. Anfang des Jahres wurde noch ein großes Fest geplant. Das wird es wegen Corona nicht geben. Hoffentlich können wir es im nächsten Jahr nachholen unter dem Motto 30 Jahre Deutsche Einheit plus Eins oder 2.0. Der Kreativität sind dabei bei der Namensvergabe keine Grenzen gesetzt. In diesem Jahr gibt es allerdings keine Hoffnung auf ein großes Fest. Es wird aber dafür gesorgt, dass der Tag würdig begonnen wird. Von 10:00-15:00 Uhr werden stündlich Führungen über das Grenzdenkmal angeboten. Es ist leider das einzige authentische Erinnerungsstück der Grenzanlagen der Deutschen Teilung, das noch geblieben ist. Deshalb wird der Andrang wieder groß sein. Daher wird jeder Besucher gebeten, sich an die Regeln zur Eindämmung der Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu halten. Es ist ein großes Freiluftgelände und die Veranstalter sind sich sicher, dass die Regeln eingehalten werden können. Sonst hätten die Gemeinde und der Grenzdenkmalverein Hötensleben auch diese Veranstaltung abgesagt. Sicherheit kommt zuerst.

Es ist für alles gesorgt. Eine Gulaschkanone und Speisen vom Grill werden die Versorgung garantieren und einen Getränkestand wird es auch geben. Die letzte Führung wird es allerdings schon um 15:00 Uhr geben, da die Feuerwehr ab 17:00 Uhr ein Feuer zum Tag der Deutschen Einheit entfachen wird.

Am Freitag den 2. Oktober ist der MDR zu Gast am Grenzdenkmal mit der Sendung „Mach dich ran“. Mario D. Richard wird vom Vorsitzenden vom Grenzdenkmalverein, René Müller, über das Grenzdenkmal geführt und dabei wird eine weitere Folge der beliebten Sendung gedreht.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Tag der Deutschen Einheit